ANIMAGING_Dr_Martin_Philipp_Tierarzt

Martin Philipp

Dr. med. vet. Dipl ECVDI

ist Tierarzt mit Leidenschaft und Passion. Nach dem Studium hat Herr Dr. Philipp seinen Schwerpunkt auf den Bereich der Bildgebenden Diagnostik gelegt und sich intensiv in diesem Fachbereich weitergebildet. Heute unterrichtet er nicht nur Studenten und Tierärzte er gilt auch als einer der Besten auf diesem Gebiet. Bereits seit 1998 führt Herr Dr. Philipp eine eigene Praxis. Der Ausbau 2014 von ANIMAGING – Ihrem Kompetenzzentrum für Bildgebende Diagnostik ist ein weiterer wichtiger Schritt und bringt die Arbeit von Herrn Dr. Philipp weiter nach vorn.

LEBENSLAUF

2014 heute Eröffnung des veterinärmedizinischen Kompetenz-Zentrums für bildgebende Diagnostik ANIMAGING.
 
2014 Bauliche Erweiterung der eigenen Praxisräumlichkeiten der KLEINTIERPRAXIS IM MOOS in Ins
 
2007 Umzug der Tierarztpraxis KLEINTIERPRAXIS IM MOOS nach Ins und bau eigener Praxisräumlichkeiten an der Bielstrasse 39 in Ins.
2003 heute Konsiliarradiologe in der Kleintierpraxis VETCETERA in Köniz.
 
2002 2003 Oberassistent der Radiologie am Tierspital der Universität in Zürich.
2001 Erlangen der Doktorwürde an der Universität Bern (Measurement of Pulmonary 99m Tc-DTPA Clearance by means of an External Gamma Counter in Horses Suffering from COPD)
2000 2013 Konsiliarradiologe in der ehemaligen Kleintierpraxis Laupeneck in Bern.
 
1998 heute Tätigkeit ausschliesslich als Radiologe an den Universitäten Bern und Zürich, in der eigenen Tierarztpraxis KLEINTIERPRAXIS IM MOOS, sowie als Konsiliarradiologe in der Tierarztpraxis VETCETERA in Köniz.
1998 2002 Nachdiplomstudium der Radiologie im Rahmen des european college of veterinary diagnostic imaging (ECVDI) am Tierspital der Universität Bern unter den Professoren Ueltschi und Lang mit Erlangung des Titels Dipl ECVDI.
1998 Gründung der eigenen Tierarztpraxis KLEINTIERPRAXIS IM MOOS in Müntschemier gemeinsam mit Dr. Anna Geissbühler.
1992 1997 Assistenz in mehreren Gemischtpraxen (Gross- und Kleintier) in den Kantonen Bern (Dr. Schiffmann, Steffisburg) und Freiburg (Dr. Sieber, Estavayer-le-Lac).
1992 Studium der Tiermedizin in Bern mit Staatsexamen.

MITGLIED DER FOLGENDEN ORGANISATIONEN:

  • Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST
  • Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin SVK
  • Vereinigung Berner Tierärztinnen und Tierärzte VBT
  • European college of veterinary diagnostic imaging ECVDI
  • European association of veterinary diagnostic imagining EAVDI
  • European association of veterinary cardiology EAVC

DIE UNTERSUCHUNGSMETHODEN BEI ANIMAGING:

  • Die klassische Röntgendiagnostik mit den gängigen Kontrastmittelverfahren (IVP, Bariumpassagen, Myelographie, Cystographie etc.)
  • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie) und ultraschallgeführte Probeentnahmen
  • Herzultraschall (Echokardiographie)
  • Computertomographie (CT) mit den entsprechenden Kontrastmittelverfahren und CT-geführten Biopsieentnahmen.